W÷rterverzeichnis Fńr÷isch - Deutsch



Orðalisti Føroyskt - Třskt

 

Vorbemerkungen:

Autor: Detlef Knop, 59174 Kamen, Deutschland.     Stand/ St°­a:   12. November 2016

Die unten folgenden W÷rterliste geht aus einer Zusammenstellung¹ hervor, die ursprŘnglich als Arbeitshilfe bei ▄bersetzungen aus dem Fńr÷ischen dienen sollte. Dabei zeigte sich aber immer wieder, dass das Wortmaterial teils ungebrńuchlich und oftmals fehlerhaft war bzw. zu Missverstńndnissen fŘhrte. Ich habe mich deshalb entschlossen, die Eintrńge Wort fŘr Wort mit einschlńgigen fńr÷ischen W÷rterbŘchern² abzugleichen und zu ergńnzen.
Nachdem diese GrundŘberarbeitung im Juni 2011 abgeschlossen wurde, wird das so entstandene "Elektronische W÷rterbuch" fortan weiter entwickelt und gepflegt. Wer sich daran beteiligen m÷chte, ist herzlich willkommen:
Email an / Teldupost til   ⇒      D. Knop

Gebrauchshinweise:

Die Auflistung erfolgt in der auf den Fńr÷ern Řblichen Reihenfolge: ┴ nach A, ð nach d, ═ nach I, Ë nach O, ┌ nach U, Ţ nach Y sowie abschlie▀end Æ und Œ.
Um ein schnelleres Auffinden der W÷rter zu erm÷glichen, habe ich die Navigationsleiste erstellt, der Klick auf einen der Buchstaben fŘhrt unmittelbar zur entsprechenden Auflistung .
Dazu kann durch Eingabe von [Strg/Ctrl+f] die Suchfunktion des Browsers aktiviert werden, die jede Zeichenkombination im Nu findet. Somit ist diese W÷rtersammlung auch dazu geeignet, fŘr deutsche W÷rter entsprechende fńr÷ische zu finden.

Zur Ausspache :

Betont wird (mit gewissen Ausnahmen bei Fremdw÷rtern) grundsńtzlich die erste Silbe.
FŘr die einzelnen Laute gilt bei den Vokalen in etwa allgemein:
a und æ = ńa [ɛɑ], vor zwei Konsonanten (Ausnahmen: kr, nk) = a [ʌ] ; ß = åa [ɔɑ]; i ist im Auslaut offen [ɪ] (ńhnlich wie im Deutschen "_e" [ə]); Ý = ui [ʊi]; ˇ = ou, vor lk=offenes ÷ [ɶ], vor gv=ń [ɛ];    ø = ÷ ; ˙ = Řu [ʉʊ]; y = i; ř = ui [ʊi]; ei = ei [ɑi], manchmal oi [ɔi]; ey = ńi [ɛi]; oy = eu [ɔi].
Bei den Konsonanten beachte man:
ð wird fast nie ausgesprochen, lediglich zwischen offenem Vokal+u als w, zwischen anderen Vokalen als j; g ist zwischen Vokalen (als ▄bergangslaut jedoch oftmals j oder w) und am Wortende nach Vokalen stumm; ge = dsche [ʤɛ]; gi/gy = dsch i [ʤɪ]; ggj = dsch [ʤ]; hj oft tsch [ʧ] oder j; hv = kw; ke = tche [ʧɛ]; key = tschńi [ʧɛi]; ki/ky = tschi; kj = tch [tç]; ll = dl; ng = n+g; r ist als Reibelaut besonders schwierig (wie auch im Deutschen) und entspricht im Auslaut am besten dem IPA-Zeichen [ɹ]; rn meist = dn; rs = (r)sch [ʂ]; rt = (r)scht [ʂt]; s ist immer stimmlos, entspricht somit dem deutschen ▀; sj = sch [ʃ]; sk vor Vokalen = sch [ʃ]; stj meist sch [ʃ], gelegentlich stj; tj =tch [tç], v = w; vn gelegentlich m; _um im Auslaut = _un
Gr÷▀ere Abweichungen werden in [-eckige Klammern-] gesetzt. Im ▄brigen verweise ich auf Heft 4 der Schriftenreihe des Deutsch-Fńr÷ischen Freundeskreises: Orthographie und Aussprache im Fńr÷ischen am Beispiel der Eigennamen von Prof. Otmar Werner ✝ (vgl. www.faeroeer.de/archiv/aussprache.pdf).

FŘr die erlńuternden Angaben gelten folgende AbkŘrzungen:

 m : Nomen maskulin (mńnnlich),   f : Nomen feminin (weiblich),   n : Nomen neutral (sńchlich),   pl : Plural (Mehrzahl).
Außerdem: gen.= Genitiv, dat.= Dativ, akk.= Akkusativ, adv.=Adverb, superl.=Superlativ (h÷chste Stufe des Adjektivs/Adverbs).
Die Angabe der Adjektive erfolgt wegen der fńr÷ischen Besonderheit, sie wie das zugeh÷rige Nomen zu deklinieren, durch Kommata abgetrennt in der Řblichen Reihenfolge maskulin, feminin, neutral.
Die Angaben in runden Klammern hinter dem jeweiligen Nomen bedeuten: (Genitiv Singular, Nominativ Plural); bei den schwachen Verben ist es meist eine (3. Pers. Singular Prńteritum / einfache Vergangenheit); die Erlńuterung bei den starken Verben erfolgt in der Řblichen Reihenfolge: (Prńteritum / einfache Vergangenheit, zweites Mittelwort / Partizip Perfekt).
Au▀erdem: (tlm.) / (ugs.) = talumßlskent / umgangssprachlich